Weiter geht’s… Start der Lehrwerkstätten Medien & Holz

Viele neue Gesichter im Neu_Raum – ein Einblick in das erste Werkstatt-Wochenende!

Mit sieben neuen Teilnehmer*innen und einem Programm, das es in sich hat, startete am vergangenen Wochenende die  Lehrwerkstatt Medien & Kommunikation!

In den nächsten Wochen werden wir in fünf Bereiche der medialen Berufswelt hineinschnuppern.
Tatkräftige Unterstützung gibt es dabei von der Medienagentur Goldener Westen. Mitarbeiter*innen aus den Feldern Projektmanagement, Grafik Design, Copyright, Fotografie und Animation werden als Dozent*innen aus Ihrer Berufspraxis und dem Arbeitsalltag berichten. Dabei vermitteln sie handfestes Wissen und technische Fähigkeiten.

Den Anfang machte letzte Woche das Modul Projektmanagement – denn von der Anfrage bis zum Abschluss eines Werbeauftrags, muss alles koordiniert werden. Unsere Dozentin des ersten Tages hatte das nötige Know-How im Gepäck und konnte Fragen zu Ablauf, Zuständigkeit und Zeitmanagement beantworten.
Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit dem Modul Grafik Design und der Analyse von mitgebrachten Flyern. Wir haben gelernt, wie Beyoncé und Madonna Schrift, Farbe und Bild setzen, um ein Gefühl oder eine Aussage zu transportieren  spannend, mal hinter diese Fassade zu blicken!
In den nächsten Wochen werden Teilnehmer*innen lernen, ihren eigenen Produkt-Flyer zu designen und ihr kreatives Potential umzusetzen.

Etwas praktischer sind wir in die zweite Woche gestartet – Mit einem Hands-On“ an den Kameras im Modul Fotografie. Dafür haben wir die Holzwerkstatt mit ihren Teilnehmenden besucht und erste Erfahrungen hinter der Linse gesammelt.
Auch in den anderen Modulen wird viel spannendes passieren — man munkelt ein Stop-Motion-Film soll gedreht werden…

Lassen wir uns überraschen und schauen zunächst auf die zweite Lehrwerkstatt dieses ereignisreichen Wochenendes.

Denn die Teilnehmer*Innen und Dozenten der Lehrwerkstatt Holz haben schon ungeduldig in den Startlöchern gestanden.
Während die LWS Medien an ganz verschiedenen Dingen arbeitet, befasst sich die Holzwerkstatt mit genau einem Ziel: Die Produktion der Stadtmöbel!

Bis ausgiebig geschnitten, geschliffen, gefräst und geleimt werden kann, müssen die Teilnehmer*innen sich aber ein kleines bisschen gedulden. Bevor es an die Bearbeitung des Holzes geht, gibt es eine Einführung zu Material, Maschinen und vor allem Arbeitsschutzmaßnahmen. Denn wie wichtig Sicherheit im Handwerk ist, wissen auch die Dozenten Max und Wolfgang vom Gestaltungskolletiv quando quando. In den kommenden 8 Wochen werden Sie die Teilnehmer*innen begleiten, Ihre Erfahrungen teilen und den Prozess des Möbelbaus anleiten.

Durch eine Kooperation mit der Handwerkskammer Berlin können die Teilnehmenden im Anschluss den Tischler-Schreiner-Maschinenschein (TSM1) machen. Der ist Teil einer jeden Tischler*innen-Ausbildung und ein echter Gewinn. Er erlaubt den Teilnehmenden nämlich auch nach dem Projekt und ohne Aufsicht, mit den schweren Maschinen zu arbeiten.

Wir freuen uns auf die nächste Zeit und alles was entsteht. Ein großes Dankeschön möchten wir schon jetzt an alle motivierten Teilnehmer*innen und Dozent*innen richten!

Euer Neu_Raum Projektteam

By |2019-07-19T11:41:01+00:00März 5th, 2019|Aktuelles, Allgemein|