Werkstudent*in gesucht

Du hast die Chance, Teil unseres Teams zu werden!

Im Rahmen des ESF-Förderprogramms „Partnerschaft – Entwicklung – Beschäftigung“ (PEB), suchen wir für unser Projekt „Neu_Raum – Neuköllner Raum für Orientierung und Teilhabe“ in Berlin-Neukölln zum 01.02.2019 in Teilzeit (40%) mit 16 Std./Woche, befristet bis zum 30.06.2020, eine*n Werkstudent*in für Tätigkeiten im sozial-integrativen Bereich.

Dabei unterstützt Du uns aktiv die Projekt-Zielgruppe, insbesondere in Neukölln lebende Langzeitarbeitslose, EU-Zugewanderte (z.B. aus Spanien, Italien, Griechenland etc.), Neuköllner*innen mit Migrationsgeschichte und Geflüchtete an den Arbeitsmarkt heranzuführen, deren soziale Kompetenzen zu stärken, sie in Ihrer Nachbarschaft zu vernetzen und deren ehrenamtliches Engagement zu fördern. Durch Deine Kreativität und Eigeninitiative bietet der „Neu_Raum“ stets Raum zur Entfaltung Deiner Ideen.

Aufgabenbeschreibung:

  • Unterstützung bei Akquise von Projektteilnehmer*innen
  • Mentoren-Tätigkeiten und Betreuung der Teilnehmer*innen
  • Organisation, Logistik, Auf- und Abbau von nachbarschaftlichen Veranstaltungen und Workshop-Veranstaltungen
  • Protokollführung in Gremien- und Teamsitzungen, sowie Dokumentation von Lehrveranstaltungen (Workshops)
  • Öffentlichkeitsarbeit: Pflege der Projekt-Website, Blogeinträge und soziale Medien
  • Teilnahme an nachbarschaftlichen Veranstaltungen lokaler Akteure (Netzwerkarbeit)
  • Unterstützung bei Layout und Grafik-Design
  • Hilfestellung bei Aufgaben der projektbezogenen Dokumentation, Nachweisführung und Berichterstattung

Weiterführende Informationen zu uns und dem Projekt findest Du auf unserer Projektseite unter www.neuraum-nk.de.

Bitte sende Deine Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen an plk@emp-ati.de. Bewerbungsfrist: 04.01.2019.

Wir bieten:

  • Flache Hierarchien
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre im CoWorking-Space mitten in Kreuzkölln
  • Tätigkeitsfeld mit sozialem und solidarischem Mehrwert
  • Einblicke in die Projektabwicklung eines europäischen Fördermittelprojekts (ESF)
  • Kontakte zu Einrichtungen und Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung sowie tiefe Einblicke in die Nachbarschaften Neuköllns
  • Kreative Mitgestaltung des Projekts
  • Faires Gehalt

Wir erwarten:

  • Eingeschriebene/r Student/in an einer staatlich anerkannten Hochschule
  • Praktische Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Migrationsgeschichte, Geflüchtete oder Arbeitslose erwünscht
  • Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfreudigkeit, interkulturelle Kompetenz und gute Fähigkeiten im Umgang mit unterschiedlichsten Personen- und Altersgruppen sowie diskriminierungssensible Haltung
  • Bereitschaft an Wochenenden zu arbeiten
  • Führerschein der Klasse B
  • Grundkenntnisse: MS Office, Adobe InDesign und/oder Illustrator wünschenswert, Bedienung von SocialMedia und wordpress

 

Die EmpATI gGmbH ist eine gemeinnützige Initiative, die das Empowerment von benachteiligten Gruppen, die Anerkennung von Diversität, die Teilhabe in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und die Inklusion von Minderheiten in die Gesellschaft u.a. durch Projekte, Veranstaltungen und Studien fördert und umsetzt. Unsere interdisziplinäre Arbeitsweise ergibt sich unmittelbar aus den beruflichen Erfahrungen unserer Mitarbeiter*innen in den Bereichen Partizipation, Politikberatung, interkulturelle Begegnung, Jugendarbeit und Stadt- und Quartiersentwicklung. Zu unseren wichtigsten Förderern und Partnern gehören das Bundesinnenministerium, die Robert Bosch Stiftung, die RAA Berlin, das Bezirksamt Neukölln und die Europäische Union.

By |2018-12-05T13:57:39+00:00Dezember 5th, 2018|Aktuelles|